Massivholzbetten

Holzbetten werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Das sind einmal die unterschiedlichen Holzarten wie etwa Birke, Kirschbaum oder Kiefer, aber auch die Verarbeitung des Holzes spielt eine Rolle. Ist es nur eine mit Kunststoff furnierte Möbelbauplatte, ist es eine mit Echtholz furnierte Möbelbauplatte, oder ist es gar Massivholz?
Der Unterschied schlägt sich im Preis nieder, aber doch nicht so, dass man nicht auch zum besseren Massivholzbett greifen kann.

Massivholzbetten sind zwar auch nicht aus ganzen Brettern hergestellt. Um Verwindung und Reißen auszuschließen, werden Massivholzbetten wie andere Massivholzmöbel auch aus Holz erstellt, das aus einzelnen schmalen Brettern zusammengesetzt wird.
Nicht so schmal wie beim Parkett, aber beim Brettschichtholz doch so, dass dies bei einem naturbelassenen Holz zu sehen ist.
Dabei werden diese Teile bei besonders hochwertiger Verarbeitung mit einer Verzahnung versehen und fest verleimt. Von der Stabilität her gibt es keinen Unterschied gegenüber einem Brett, doch ist eben ausgeschlossen, dass es reißt oder sich verwölbt.

Massivholzbetten bestechen durch die typischen Holzeigenschaften: eben nicht ein sich immer wiederholendes Furnierdekor, sondern eben Holz, so, wie es gewachsen ist. Das macht sie eben so wertvoll. Dabei muss es nicht ein besonderes Edelholz sein, aus dem das Massivholzbett hergestellt wird. Schon allein aus heimischen Hölzern lassen sich viele verschiedene Massivholzmöbel herstellen.
Man denke an Eiche als ein besonders wertvolles Holz, an Buche, die nicht nur als Brennholz dient, an Kiefer mit ihrem lebendigen Bild, an die Lärche mit ihrem dunklen und gröber strukturiertem Holz, an Ahorn mit seinem hellen Braunton, an die helle Birke oder die dunkle Kirsche. Für das exklusive Massivholzbett kam früher auch Walnuss zum Einsatz.

Heute ist dieses Holz etwas aus der Mode gekommen, weil hellere Farben bevorzugt werden. In unserem Betten24.org online Shop finden Sie eine große Auswahl, hierzu beraten wir Sie gerne.

Das Massivholzbett ist auf Dauerhaftigkeit angelegt. Es hält nicht nur Jahre, sondern auch Jahrzehnte. In den Standardmaßen passt jede Matratze dazu. Wer dagegen ein Bett Marke Eigenbau bevorzugt oder es sich individuell anfertigen lässt, sollte ebenfalls darauf achten, dass diese Maße eingehalten werden. Sonst kommen zum Bett noch hohe Kosten für die Matratzen dazu.

Während das Bett manchmal eine Generation überdauert und noch länger halten würde, wenn es nicht aus der Mode wäre, gilt dies nicht für die Matratze. Diese muss, wenn auch erst nach Jahren, ersetzt werden. Wenn man dann ein individuelles Maß benötigt, wird das teuer.