Malie Matratzen

„Erwachen mit einem Lächeln“ wünscht sich die Malie-Matratze. Doch ob da Lächeln ihr gilt oder doch eher dem Partner oder der Partnerin, das sei dahingestellt. Malie ist eine Matratzenmarke aus Warin in Mecklenburg, wo seit 1936 Matratzen produziert und weltweit exportiert werden. Matratzen sind das Hauptprodukt. Es gibt aber auch Lattenroste und Matratzenschoner von Malie für verschiedene Betten.

Malie bietet innovative Produkte an, die regelmäßig bei neutralen Tests gute Ergebnisse erzielen. Entsprechend den unterschiedlichen Bedürfnissen gibt es die Malie-Matratzen auch in unterschiedlichen Ausführungen. Verschiedene Federkernmatratzen gibt es ebenso wie Matratzen aus Kaltschaum und Latex.

Malie-Matratzen bieten je nach Modell bis zu sieben verschiedene Liegezonen. Prinzipiell wird der Matratzenkern zum Schutz von einem Baumwoll-Trikotstoff ummantelt. Dann folgt die Polsterhülle aus verschiedenen Fasern. Dieser Bezug ist durch einen umlaufenden Reißverschluss abnehmbar und waschbar. Griffe oder Schlaufen an der Matratze erleichtern nicht nur den Transport, sondern auch das Wenden.

Durch die besondere Gestaltung des Matratzenkerns bietet die Malie-Matratze eine hohe Punktelastizität. Das Innenleben der Matratze ist unterschiedlich gestaltet und maßgeblich an der hohen Benutzerfreundlichkeit beteiligt. So gibt es auch bei der Taschenfederkernmatratze von Malie sieben unterschiedliche Zonen, und auch eine Kaltschaummatratze besteht nicht einfach aus einem Stück, sondern hat unterschiedlich weiche Einlagen, durch die wieder eine unterschiedliche Weichheit der Malie-Matratze erreicht wird.

Malie-Matratzen umfassen die gesamte Bandbreite an Matratzen, von der herkömmlichen Federkernmatratze bis zur innovativen Kaltschaummatratze. Es gibt sie in unterschiedlichen Härtegraden, die dem Körpergewicht des Schläfers angepasst sind. Eine von Malie zum Patent angemeldete Technik bringt die Kaltschaummatratze näher an die Eigenschaften der Federkernmatratze heran: die Hylex-Feder, eine Feder aus Schaumstoff anstelle der Stahlfeder bei der Federkernmatratze. Durch die Kombination dieser Konstruktionsprinzipien lässt sich die günstigere Fertigungstechnik bei der Kaltschaummatratze, die wesentlich zu ihrer Preisgünstigkeit beiträgt, auf die Federkernmatratze übertragen.

Doch auch bei der Taschenfederkernmatratze lässt sich Malie noch Neues einfallen. So gibt es die Malie-Matratzen beispielsweise mit Federkernen aus unterschiedlicher Drahtstärke, so dass die beiden Seiten der Malie-Matratze eine unterschiedliche Härte aufweisen. So kann man durch einfaches Wenden die jeweils bessere Schlafposition finden.